Category: History In German

Read e-book online Die militärische Revolution der frühen Neuzeit am Beispiel PDF

By Sebastian Buchwieser

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, be aware: 1,7, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die französischen Religionskriege von 1562 bis 1629 bereiten, mit ihren schier endlosen Abfolgen von Kriegserklärungen und Friedensschlüssen, den zahllosen, ständig wechselnden Protagonisten der beteiligten Seiten und der Verwicklung der meisten Länder Westeuropas in den Konflikt, selbst spezialisierten Historikern Probleme das Thema zu bearbeiten, trotzdem soll in der vorliegenden Arbeit der Versuch unternommen werden die Hugenottenkriege und hier insbesondere die militärischen Aspekte der Auseinandersetzung darzustellen, ohne jedoch die politischen Hintergründe gänzlich zu vernachlässigen. Die Hugenottenkriege isoliert zu betrachten ohne dabei die in der frühen Neuzeit stattfindenden, einschneidenden Veränderungen in der Kriegsführung mit einzubeziehen würde der Thematik nicht gerecht werden, deshalb ist meine Arbeit in zwei große Themenblöcke unterteilt:
Im ersten Teil der Arbeit wird die paintings und Weise der Kriegsführung der frühen Neuzeit im Allgemeinen diskutiert. Die Modifikation der Kampfesführung jener Zeit im Vergleich zu den Kämpfen im Mittelalter veranlaßten Historiker und hier im Speziellen den Briten Michael Roberts von einer militärischen Revolution zu sprechen .Ich werde mich hauptsächlich auf die im Hinblick meines Themas noch relevante Zeit, additionally vor 1630, der militärischen Revolution beschränken.
Im zweiten Teil werden die französischen Religionskriege, auch im Anbetracht der Thesen der militärischen Revolution, detaillierter untersucht. Abschließend soll die Frage geklärt werden, ob tatsächlich eine militärische Revolution stattgefunden hat und ob die militärischen Auseinandersetzungen der Hugenottenkriege als Paradigmen dieser Revolution gelten können.
Professor Michael Roberts löste durch seine Antrittsvorlesung “Die militärische Revolution 1560-1660”, gehalten an der Queen´s college in Belfast, eine kontroverse Diskussion aus, welche eine Reihe von Publikationen nach sich zog.
In Geoffrey Parkers, 1988 erschienenem Standardwerk “ Die militärische Revolution” werden die grundlegenden Thesen Roberts übernommen, erfahren jedoch durch neue Forschungsergebnisse Ergänzungen und Modifikationen. Teils heftige Kritik an Roberts Standpunkt übt hingegen David Eltis in “ army Revolution in sixteen Th Century Europe”.

Show description

Read e-book online Ein Zunftbrief aus Basel im 13. Jahrhundert (German Edition) PDF

By Matthias Rottländer

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, word: 1,7, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, summary: Ein Basler Zunftbrief für die Gärtner, Obster und Lebensmittelhändler eröffnet einen interessanten und detaillierten Einblick in die firms- und Funktionsstrukturen der Zünfte im spätmittelalterlichen Basel in der Mitte des thirteen. Jahrhunderts und erlaubt darüber hinaus weitere Erkenntnisse über die Entwicklung des Zunftwesens im Allgemeinen.

Show description

Download PDF by Regine Gerber: Epochenimagination zur Auseinandersetzung mit der Gegenwart

By Regine Gerber

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, observe: keine, Universität Luzern (Kultur- und Sozialwissenschaftliches Insitut), Veranstaltung: Mittelalterinszenierungen, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit soll am Beispiel der Zeit der Weimarerrepublik zeigen, wie sich eine Zeit einer Epochenimagination des Mittelalters bedient, um sich mit der gegenwärtigen Zeit auseinander zu setzen. Es soll dabei in keiner Weise darum gehen, die Frage zu stellen, ob die intent und Werte, die dem Mittelalter in dieser mind's eye zugeschrieben werden, einem historischen Authentizitätsanspruch des Mittelalters genügen. Die Fragen sollen sein, welche kulturgeschichtlichen Hintergründe zu dieser Epochenimagination des Mittelalters führen, welche Wertvorstellungen mit dem Mittelalter verbunden werden, und inwiefern sie in einen zeitgeschichtlichen Kontext passen.
Zuerst soll ein kulturgeschichtlicher Überblick der Weimarer Republik gegeben werden. Wie kommt es aus diesem Hintergrund zu einer Epochenimagination? Welche Werte werden dem Mittelalter zugeschrieben? Am Beispiel des jungen Autors Landsberg soll skizziert werden, welchen Forderungen die zeitgenössische Intellektuelle stellt.
Als Hauptteil dieser Arbeit soll dann dargestellt werden, wie diese Reflexionen Ausdruck in der zeitgenössischen Literatur der Weimarer Republik finden. Am Beispiel Hermann Hesses Glasperlenspiels soll gezeigt werden, wie sich auch die Literatur dieser Epochenimagination bedient. Es sollen rationale im Roman Hermann Hesses die der Epochenimagination vom Mittelalter entspringen im herausgearbeitet werde. Welche Mittelalterinszenierungen können im Glasperlenspiel gefunden werden? Um diese aufzuzeigen, werden zentrale purpose aus dem Roman mit Aspekten aus dem Schlüsselwerk von Landsberg verglichen, da dieses als repräsentativ für die Debatte angesehen werden kann.

Show description

Read e-book online Quelleninterpretation von Jean-Baptiste Humbert - Bericht PDF

By Stefan Noack

Quellenexegese aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, notice: 1.0, Freie Universität Berlin (Friedrich Meinecke Institut), Veranstaltung: Vom Historismus zur neuen Kulturgeschichte: Einführung in Theorien, Methoden und Geschichte der Geschichtswissenschaft, Sprache: Deutsch, summary: Quelleninterpretation von: Jean-Baptiste Humbert, Bericht eines Beteiligten über den Sturm auf die Bastille, in: Chris Paschold / Albert Gier (Hg.), Die Französische Revolu-tion. Ein Lesebuch mit zeitgenössischen Berichten und Dokumenten, Stuttgart 1989.

Am 14. Juli 1789 erlebte Frankreich die außergewöhnlichste Volkserhebung die „jemals in der menschlichen Gesellschaft stattgefunden hat[te]. “ Mit „verhältnismäßig geringem Blutvergießen“ wurde die Pariser Bastille, das verhaßte image des französischen Despotismus, in nur wenigen Stunden gestürmt. In ganz Europa battle guy sich sicher: Durch ihren mutigen und umsichtigen Kampf hatten die Pariser das Fundament für eine gerechtere Zukunft gelegt. Doch entspricht dieses Bild der Ereignisse vom 14. Juli, das Bild, das Zeitzeugen vermitteln und das noch heute durch die Köpfe der Menschen geistert, der historischen Realität? Nur eine Quellenanalyse kann darüber Aufschluss geben. Wo aber fängt guy an? Zum Bastillesturm und den mit ihm in Verbindung stehenden Ereignissen, existieren zahllose Berichte. Es wäre eine Lebensaufgabe sie alle einzeln zu bearbeiten. Deshalb soll hier der Versuch unternommen werden die Unterschiede zwischen Quellenrealität und historischer Realität in Betrachtung eines einzelnen, exemplarischen Berichtes aufzudecken. Die Ergebnisse zu denen guy durch diese Methode gelangt, mögen zwar nicht umfassend verallgemeinerbar sein, doch sie decken Grundtendenzen auf, die für die Beantwortung der Frage nach der Realitätsnähe heutiger und zeitgenössischer Vorstellung vom 14. Juli ausreichen sollten.

Show description

New PDF release: Konsum im Kaiserreich (Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte.

By Hendrik K. Fischer

Die Frage nach dem Umfang sozialer Ungleichheit im Deutschen Kaiserreich gilt in der historischen Forschung als zentral für das Verständnis des 19. Jahrhunderts und für die Folgewirkungen im 20. Jahrhundert. Die Studie des Historikers und Volkswirts Hendrik okay. Fischer über das Konsumverhalten privater Haushalte zwischen 1871 und 1914 findet höchst cutting edge Antworten auf diese Frage und leistet damit einen wertvollen Beitrag zur neueren historischen Sozialstruktur- und Konsumforschung. Die Grundlage der Studie bilden knapp 4.000 Haushaltsrechnungen aus dem Untersuchungszeitraum, die nahezu das gesamte gesellschaftliche Spektrum abdecken: eine in dieser Breite noch nie erschlossene und genutzte Datenquelle. Aus den heterogenen Quellen gewinnt Fischer einen Datensatz, der das Konsumhandeln repräsentativ abzubilden vermag. Dieser "Kölner Datensatz" stellt der empirisch-historischen Konsumforschung eine neuartige und wichtige foundation zur Verfügung, für die es etwas Vergleichbares zurzeit nicht gibt und deren Analysepotenzial noch lange nicht ausgeschöpft sein dürfte. Die statistische Auswertung des Datensatzes ist methodisch ebenso innovativ: Mit Hilfe einer Clusteranalyse werden verschiedene repräsentative Konsummuster für die Zeit des Deutschen Kaiserreichs identifiziert, die wesentlich neue Aussagen über das Konsumhandeln und damit über sozial differenzierte Formen der Lebensführung in dieser Periode erlauben. Fischers Untersuchung liefert Ergebnisse, die vermeintlich sichere Kenntnisse über die sozialen Verhältnisse im Deutschen Kaiserreich infrage stellen.

Show description

Read e-book online Ingenieure in der technokratischen Hochmoderne. Thomas PDF

By Uwe Fraunholz,Sylvia Wölfel

Die Jahre zwischen etwa 1880 und 1970 können als einheitliche Epoche der »Technokratischen Hochmoderne« begriffen werden. Verbindendes point dieser Zeit battle die allgemein verbreitete Gewissheit eines stetigen Fortschreitens zum immer Besseren. Das Mittel zu diesem Zweck warfare eine verwissenschaftlichte Technik, die immer auch außertechnische Probleme zu lösen hatte. Als Träger dieses Fortschrittsversprechens gelang es Ingenieuren ihre partikularen Interessen in eine weithin akzeptierte Altruismusformel zu transzendieren. Wie haben sich das technisierte Fortschrittsversprechen der Hochmoderne und die Selbst- und Fremdbilder der Ingenieure wechselseitig ermöglicht, bestärkt und stabilisiert? Die Autoren dieses Bandes nähern sich einer Beantwortung dieser Frage, indem sie u.a. die Herausbildung technokratischen Denkens, Rationalisierungsdiskurse und technische Visionen, die Ingenieurskultur in der DDR aber auch technisches Scheitern und Katastrophen in den Blick nehmen. Die Herausgeber Uwe Fraunholz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 804 »Transzendenz und Gemeinsinn« an der TU Dresden. Sylvia Wölfel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Technik- und Technikwissenschaftsgeschichte der TU Dresden.

Show description

Download PDF by Daniel Conley: Die Stellung der Juden in Preußen und Österreich im 18.

By Daniel Conley

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, summary: Sucht guy in Deutschland heutzutage Untersuchungen über Judentum oder Antisemitismus, so stößt guy ohne Zweifel auf ausgesprochen reichhaltige und gehaltvolle Arbeiten in ungeheurer Zahl und es stellt sich oftmals das challenge die für den jeweiligen Zweck passenden auszuwählen. Allerdings fällt auf, dass die überwiegende Zahl entweder in irgendeiner Weise mit dem ‚Dritten Reich in Verbindung stehen oder den Fokus auf die heutige Nahostsituation richten und eine weitere beträchtliche Anzahl den Antisemitismus im 19. Jahrhundert im Zeichen des Nationalismus und Liberalismus thematisieren. Weitaus seltener hingegen finden sich Untersuchungen über die Stellung der Juden im 18. Jahrhundert, dem ‚Siècle des Lumières’. Doch wirkte diese Epoche, die in dem Ruf steht, dem Rationalismus, der religiösen Toleranz und der Wissenschaftlichkeit verpflichtet zu sein, tatsächlich auch auf das Bild und die scenario der jüdischen Bevölkerung ein? Auf den ersten Blick scheinen die neuen Maximen und Zielvorstellungen nur schwer mit der Ausgrenzung und Diskriminierung einer gesellschaftlichen Gruppe vereinbar zu sein. Doch gingen die Veränderungen der Zeit tatsächlich schon so weit, dass auch eine nichtchristliche Bevölkerungsgruppe eine gesellschaftliche Besserstellung erfahren konnte und mehr Toleranz walten gelassen wurde?
Um diese Fragen aufzulösen bietet es sich an, in der vorliegenden Arbeit die soziale, wirtschaftliche und rechtliche scenario der jüdischen Bevölkerung in den beiden größten deutschen Teilstaaten, Preußen und Österreich, zu analysieren, zu vergleichen und zu hinterfragen welche Motivation den jeweiligen Judengesetzgebungen zu Grunde lagen.

Show description

New PDF release: Livland und die Anfänge deutschen Lebens im baltischen

By Kurd Schlözer

"Im Sommer des Jahres 804 brach der Kaiser Karl mit seinem Heerbanne vom Hoflager zu Aachen auf, um nach Norden gegen das Sachsenvolk zu ziehen. Zweiunddreißig lange Kriegsjahre hatten nicht hingereicht, um diesen stets kampffertigen, zu immer neuen Empörungen aufgelegten Feind zu unterdrücken. Jetzt galt es einen letzten Schlag auszuführen. Der Kaiser conflict zu den äußersten Gewaltmaßregeln entschlossen. Er hatte es sich nun einmal zur höchsten Aufgabe seines Lebens gestellt, die auf dem europäischen Festlande weitverzweigten germanischen Volksstämme zu einem Ganzen zu vereinigen, und außerhalb wie innerhalb dieses Völkerverbandes dem noch immer mächtig wuchernden Heidentume und der diesem eng verbundenen Barbarei überall mit dem Schwerte der Vernichtung oder dem Kreuze der christlichen Zivilisation entgegen zu treten." [...]

Kurd von Schlözer liefert einen spannenden und fundierten Einblick in die Geschichte Livlands. Mit Blick auf die Bewohner Livlands, beschreibt Schlözer die immer größer werdende Macht der deutschen Siedler, die Missionierung Livlands sowie die Kreuzfahrten, die schließlich zur Gründung des Schwertbrüderordens führen. Die Geschichte des Ordens verfolgt Schlözer weiter bis dieser im thirteen. Jahrhundert im Deutschen Orden aufgeht.
Dieses Buch ist ein unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1850.

Show description

Download e-book for kindle: Die Wahl Rudolfs von Rheinfelden 1077 (German Edition) by Ali Durdu

By Ali Durdu

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, observe: 3.0, Universität Duisburg-Essen, Veranstaltung: Der Investiturstreit, Sprache: Deutsch, summary: In meiner Hausarbeit „Die Wahl Rudolfs von Rheinfelden“ möchte ich mich mit dem ersten deutschen Gegenkönig Rudolf von Rheinfelden beschäftigen. Dazu werde ich als Erstes den politischen Aufstieg Rudolf von Rheinfelden beschreiben, danach kurz die Exkommunikation König Heinrich IV. darstellen und die Wahl Rudolfs von Rheinfelden am 15. März in Forchheim näher erklären. Anschließend werde ich die Rolle Rudolfs und Gregors sowie die Fastensynode 1080 genauer erläutern.

Show description